Grübelstübchen???

Unsere moderne Mediengesellschaft funktioniert nach dem Prinzip der „Skandalpresse“. Journalisten stehen unter finanziellem Druck, stets eine hohe Auflage und möglichst viele „Klicks“ erzielen zu müssen. Dies wurde mir von Journalisten selbst bestätigt und führt in meinen Augen zu einer mangelnden Berichterstattung und Desinformation der Menschen.

Bestimmte Themen werden oft nur nach „Aufdeckung“ bzw. „Leak“ einer Affäre thematisiert und rücken nach „Auslutschen“ des Themas für längere Zeit in den Hintergrund. Aus den Augen, aus dem Sinn.

Ein Großteil der Nachrichten, die in der „Mainstreampresse“ gesendet werden kommen von großen Presseagenturen, beispielsweise Reuters. Meldungen dieser werden teilweise kritiklos von Zeitungen und Nachrichtensendungen übernommen und sogar im Wortlaut, nach „copy and paste“, abgeschrieben. Dies bringt enorme Gefahren mit sich, da so Manipulationen durch bestimmte „Machteliten“ nur gebündelt vorgenommen werden müssen, um erfolgreich „Meinungsmache“ zu betreiben.

Journalisten wie Peter-Scholl-Latour, welche die Regionen aus denen sie berichteten so gut kannten wie ihre eigene Hosentasche und im Rahmen von gut ausgearbeiteten Dokumentation ihre Arbeit der Öffentlichkeit zugänglich machten, werden immer seltener. Stattdessen ist es zur Mode geworden, live aus dem Hotelzimmer oder mit einem Wahrzeichen des jeweiligen Landes im Hintergrund zu berichten und in 2 Minuten Sendezeit eine „qualifizierte“ „Expertenmeinung“, bewusst in Anführungsstrichen gesetzt, abzulassen.

Dass Medien als Propagandaorgan benutzt werden, zeigen uns unzählige historische Beispiele. Dies gilt nicht nur für Diktaturen, auch in Demokratien westlicher Länder wird bewusst Desinformation verbreitet, was spätestens seit den Irakkriegen bekannt sein sollte. Es wurden dreiste Lügen in die Welt gesetzt, um an das Gewissen der „Normalbürger“ zu appelieren, und auf ihrer Basis Kriege zu legitimieren, die einzig und allein wirtschaftlichen Interessen dienten. Noch nie was davon gehört? Google ist dein Freund: „Brutkastenlüge“, ist ein besonders imposantes Beispiel.

Dieser Blog zielt darauf ab, den Blick der Leser auf Themen zu lenken, die aus Sicht des Autors ungenügend bzw. bewusst fehlleitend in der „Mainstreampresse“ bearbeitet und verbreitet werden. Den oben genannten Fehlentwicklungen in unserer Informationsgesellschaft soll, auch wenn bisher nur im kleinen Kreis, entgegengewirkt werden.

„[…] People Power meant that with the massive spread of truth information people would come to recognize how the mainstream media kept them ignorant, ursurping their trust by feeding them falsified news, and by a Hollywood entertainment industry addressing the lowest common denominator. They would start perceiving the systematic deprivation of social infrastructure, the descending spiral of social well-being. Eventually they would revolt; crying out in protest with work stoppages and other acts of civil disobedience, ignoring laws that were made by the rich for the rich. They would collectively stop paying taxes, which financed war machines instead of social services. They would no longer accept their hitherto muted suffering.“- „Implosion“, S. 271, Peter König.


Grübeln im „Grübelstübchen“ kann als erfolgreich bezeichnet werden, wenn auch nur ein Leser zum Grübeln angeregt wurde.

Eine Antwort zu Grübelstübchen???

  1. Pingback: Sprachverwendung in Schulgeschichtsbüchern- eine ideologiekritische Untersuchung | Grübelstübchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s