Ratloser Blogger

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit Steuern zu verweigern und trotzdem Anspruch auf Dinge wie Krankenversicherung zu haben??
Eigentlich habe ich keine Lust als Berufstätiger Steuern zu zahlen, die eigentlich für Schulen etc., also Institutionen, die das Miteinander leben organisieren, aufgebracht werden sollten, stattdessen jedoch mehr oder weniger direkt an private Leute und Banken abfliessen (siehe Video über „cum-ex-Geschäfte“ weiter unten). In der Presse kriegt man dann gesagt, dass die Schulen unterfinanziert sind, man deswegen sparen muss und evtl. noch den unterschwellig suggerierenden Zusatz: weil die „Flüchtlinge uns alles aus der Tasche ziehen“ .
Was kann man diesen zwielichtigen Politik- und Bank-Gestalten das Handwerk nehmen?
Wie kann man unsere „Volksvertreter“ dazu bringen, aufhören kriminell zu sein (also legal-kriminell, in dem sie sich immer wieder „Schlupflöcher“ suchen) ?
Mein Jahrgang ist nun schon ungefähr ein viertel Jahrhundert alt, fängt langsam an die Gesellschaft mitzugestalten und findet als Ausgangssituation eine in arm und reich gespaltene kranke Gesellschaft vor, die die Armen auf jeden Tritt beschattet und die Reichen beschenkt. Wie kommt man raus aus diesem blöden Situation? Gibt es nur die Möglichkeiten Totalausstieg oder Einfügung? Fragen über Fragen.
Von einem Blogger erwartet man eigentlich Antworten über Antworten. Die versuche ich immer wieder mal zu geben. Manchmal bin ich jedoch ratlos, weil man gewissen Dingen einfach ausgeliefert zu sein scheint.

(Monitor-Sendung vom September 2016)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tagesgrübelei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s