Uranmunition – Einsatz in Syrien

Nach dem Balkan (Bosnien, Kosovo), dem Irak (z.B. Falludscha) und Afghanistan, gibt es nun ein weiteres Land, in dem die tödliche DU-Munition verwendet wird: Syrien! (1)
DU = depleted uranium = abgereichertes Uran.
Damit wird mal wieder in Kauf genommen, dass Menschen, Tiere und Natur in ganzen Gebieten verändert werden und für mehrere Jahrhunderte gesundheitliche Schäden, von leichten Krankheiten über schwere Missbildungen bis hin zu Fehlgeburten, weitervererbt von Generation zu generation, erleiden werden. Warum die Munition eingesetzt wurde und welchen Nutzen sie gegen einen Gegner, der nicht wirklich mit Panzern kämpft, hat, will keiner so wirklich wissen. Was man langsam wissen sollte, sind was für Folgen verfeuertes Uran auf Mensch und Natur haben, auch wenn die wissenschaftliche Aufarbeitung dem mühsam hinterherhinkt. Im Grübelstübchen (und Nuklearem Stübchen) wurden immer wieder diese Themen aufgegriffen, hier ein paar Links: (2) – (6).
Deutschland stimmt seit einiger Zeit übrigens nicht mehr für eine Ächtung von Uranmunition, sondern enthält sich (7).
Schließlich noch eine sehr zu empfehlende Broschüre zum Thema Uranmunition vom IPPNW (8) und eine gute Website zum Thema (9).
Viel Spaß beim Weitergrübeln!
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tagesgrübelei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s