Köpfung eines 13-jährigen Jungen durch US-finanzierte „moderate Rebellen“. ARD zeigt Michelle Obama, wie sie Beyoncé tanzt

„Sag uns, was er sich wünscht“.

„Erschossen zu werden, nicht geschlachtet“.

„Schlachte ihn!“

„Gib mir meine Waffe“.

„Warte, lass uns seinen Wunsch hören vor seinem Tod“.

Junge: „Erschossen zu werden“.

„Schlachten! Wir sind schlimmer als der IS“.

„Wo ist mein Messer Abo ali?“

„Ich habe das perfekte Messer, nur zum Schlachten“. (Geben sich Handschlag)

Dieser Dialog ereignete sich vor der Köpfung eines Jungen in der nordsyrischen Stadt Aleppo. Der Junge war zwischen elf und dreizehn Jahre alt. Die Hinrichtung wurde ausgeführt durch eine Gruppe, die sich Harakat Nour al-Din al-Zinki nennt. Die Gruppe gehört in die Sparte, die in unseren Medien gemeinhin „moderate Rebellen“ genannt wird (siehe „Western-made-failed-state und keine Sau interessierts„), sie wird durch die USA und die Türkei finanziell unterstützt und mit Waffen ausgerüstet…

Ich verzichte auf das Teilen des Mordvideos, weil dies zu sehr den mittelalterlichen Hinrichtungen auf öffentlichen Plätzen gleichkommen würde. Auch ist es niemandem nervlich zuzumuten sich dieses Video anzuschauen. Ich habe es getan und bereue es. Dieses Problem wird jeder kennen, der Informationen in der Regel überprüft bevor er sie glaubt.

Die Mörder haben dem Jungen mehrfach seine eigene Hinrichtung angekündigt, dabei gelacht und Selfies mit ihm geschossen. Sie ließen ihn wissen, dass er in die Hände von Leuten gefallen ist, die „schlimmer als der IS“ seien. Die Gruppe selbst behauptet, der Junge sei ein Kämpfer in einer palästinensischen Gruppe, die „proassad“ sei. Aufgrund  seiner zivilen Kleidung wird jedoch angenommen, dass er ein Junge aus der Umgebung ist, ein „krankes Kind aus einer armen Familie“ so die palestinänsiche Gruppe Liwa al-Kuds.

So oder so, oder auch ganz anders, es spielt keine Rolle… Er war 13 und starb durch ein Messer, das durch US-amerikanische Steuerzahler gesponsert wurde.

Wie es sich für eine Köpfung in heutigen Zeiten gehört, hat das Video, so schreiben einige Medien, „Empörung auf Twitter“ ausgelöst. Wie man es kennt, hat sich die „Führung der Rebellengruppe von der Tat (genauer „Gräueltat„) distanziert“ und die Sache ist gegessen. Das „Ereignis“ entspräche nicht der allgemeinen Linie der Nour al-Din al-Zinki, es handle sich um einen „inviduellen Fehler“. Die Köpfer und Selfieschiesser wurden einem „Komitee übergeben“ und man schaut was man mit ihnen macht. Ein Sprecher des US-Außenministeriums findet das ganze „entsetzlich“ und man will dann auch aufhören diesen Menschen Geld zu schicken, damit sie keine weiteren Kinder mehr köpfen.

Das ist schön und gut. Verhindern wird es solche „Zwischenfälle“ in Zukunft allerdings nicht. Unsere Freunde und Helfer im Nahen Osten, die von unseren Partnern im Kampf gegen Assad ins Rennen geschickt werden, waren von vorne rein definitiv nicht moderat und richten seit jeher im „daesh-style“ Menschen hin (siehe „Die Freie Syrische Armee: „gemäßigt“ oder „ungemäßigt„?). Dies ist der Tatsache verschuldet, dass es hunderte solcher Gruppen da unten gibt und sie keine Sau kontrollieren kann. Für die Geldgeber ist Kontrolle  aber nicht nötig, ist es doch das primäre Ziel, ein Land nach dem anderen ins Chaos zu stürzen und seine Präsidenten loszuwerden, solange sie keine „prowestliche“ Linie verfolgen und mit Staaten wie Russland und dem Iran befreundet sind. Zitat: „Wir  werden sieben Staaten in fünf Jahren bombardieren“(Siehe: „Wie entstehen Kriege?„).

Voraussetzung dafür, dass in Zukunft keine Kinder mehr geköpft werden ist, dass die Köpfung des Jungen breit gesellschaftlich diskutiert wird. Vereinzelte Medienhäuser haben dies mit jeweils einem, ungefähr einseitigem, Artikel getan, aber bei Weitem nicht so intensiv wie es damals bei den Köpfungsaktionen des IS der Fall war. Das gebührenfinanzierte ZDF setzte Prioritäten und zeigte an dem Abend in den Nachrichten, wie Michelle Obama im Auto mit James Corden zu Beyoncé tanzte.

Dieses Video ist im Gegensatz zur Köpfung des Jungen auch Grübelstübchen-Lesern zumutbar. Und da die Relevanz gegeben ist, schließlich zeigte es sogar ein deutscher Staatssender in den Nachrichten,  soll es nicht vorenthalten werden:

„Sag uns, was er sich wünscht“.

„Erschossen zu werden, nicht geschlachtet“.

„Schlachte ihn!“

„Gib mir meine Waffe“.

„Warte, lass uns seinen Wunsch hören vor seinem Tod“.

Junge: „Erschossen zu werden“.

„Schlachten! Wir sind schlimmer als der IS“.

„Wo ist mein Messer Abo ali?“


https://www.derwesten.de/politik/syrische-rebellen-sollen-zwoelfjaehrigen-gekoepft-haben-id12025599.html

http://de.sputniknews.com/panorama/20160721/311647561/us-unterstuetzte-rebellen-koepfen-kind.html

http://www.n-tv.de/ticker/Milizionaere-im-nordsyrischen-Aleppo-koepfen-kleinen-Jungen-article18235921.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Grübelstübchen-Texte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Köpfung eines 13-jährigen Jungen durch US-finanzierte „moderate Rebellen“. ARD zeigt Michelle Obama, wie sie Beyoncé tanzt

  1. brandy99 schreibt:

    Bei diesem Beitrag kann ich natürlich nicht „Like“ klicken, aber es gefällt mir, dass Du dieses Thema ansprichst und in welchem Tenor

    Gefällt mir

    • karolwojci schreibt:

      Danke für das Feedback. Der Tenor ist sicherlich dadurch entstanden, dass mich die Sache ziemlich traurig gemacht hat. Besonders, weil anzunehmen ist, dass nach ein paar Formalia und Beteuerungen die Köpfung wieder unter den Tisch fällt.

      Gefällt 2 Personen

  2. Cornelia Härtl schreibt:

    Liken kann ich das auch nicht. Zeigt, wie Menschen im Krieg ticken, egal auf welcher Seite sie stehen.

    Gefällt mir

  3. Pingback: ARD – Die „vertrauenswürdigen“ Medienaktivisten der Öffentlich-Rechtlichen in Aleppo | Grübelstübchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s