Ostermarsch Saar 2016

image001

Ostermarsch Saar 2016

Samstag – 26. März 2016 – Saarbrücken Start 11 Uhr – Johanneskirche. 12 Uhr – Kundgebung am St. Johanner Markt.

 

Redner: Andreas Zumach  UNO-Korrespondent bei der taz, Internationaler Versöhnungsbund

Musik: Götz Hach und Thomas Hagenhofer.

Aufstehen für den Frieden! Gegen Krieg und Terror!

Erneut schickt die Bundesregierung deutsche Soldaten in einen völkerrechtswidrigen Krieg. Sie gießt weiter Öl ins Feuer eines unberechenbaren Stellvertreterkrieges. Terroranschläge werden europaweit politisch genutzt, um neue Kriegseinsätze und weitere Einschränkungen demokratischer Rechte zu rechtfertigen.

Wir sagen: NEIN zum Krieg! NEIN zum Terror!

Der Aufstieg des IS ist im Wesentlichen eine Folge der jahrzehntelangen Nahostpolitik westlicher Staaten und ihrer regionalen Verbündeten. Es ging nie um Menschenrechte, sondern immer um Bodenschätze und geostrategische Interessen. Militärinterventionen, Waffenlieferungen und wirtschaftliche und politische Unterstützung von diktatorischen Regimen lösen die Konflikte nicht, sondern verschlimmern sie, erzeugen mehr Krieg und Terror. Die Konflikte im Nahen Osten können und müssen friedlich gelöst werden. Hunderttausende Menschen suchen gegenwärtig in unserem Land Zuflucht, weil ihre Heimatländer durch Kriege und Terror unbewohnbar geworden sind. In den  Herkunftsländern der Geflüchteten werden hunderttausendfach Lebensbedingungen und Leben vernichtet. Unsere Solidarität gilt allen, die vor Krieg, Terror und Not fliehen. Refugees welcome!

Wir fordern:

Verhandlungen und andere zivile Konfliktlösungen – ob in der Ukraine, Afghanistan oder im Nahen Osten – sowie die Beendigung aller Bundeswehreinsätze im Ausland! Abzug der US-Atomwaffen aus Büchel gemäß dem Beschluss des Deutschen Bundestages vom März 2010 statt einer gefährlichen Modernisierung dieser Waffen, die deren Einsatzwahrscheinlichkeit erhöht. Wir verurteilen atomare Strategien und fordern eine atomwaffenfreie Welt! Verbot von Rüstungsexporten und die Konversion der Rüstungsproduktion. Schließung der Airbase in Ramstein und anderer NATO-Einrichtungen in der Region und deren Umwandlung für zivile Zwecke! Krieg beginnt bei uns, beginnt auch in unserer Region. Wir wenden uns gegen das Auftreten der Bundeswehr im öffentlichen Raum und ihre verführerische Werbung. Wir fordern eine Erziehung zum Frieden, eine Schule ohne Bundeswehr und die Kündigung der Kooperationsvereinbarungen zwischen Kultusministerium und Bundeswehr. Keine militärische Forschung an Hochschulen! Eine humane Flüchtlingspolitik! Bildung und soziale Rechte für alle statt Aufrüstung der Bundeswehr! Statt weithin Konflikte militärisch anzuheizen und Truppen und Waffen in Kriegs- und Krisengebiete zu entsenden, fordern wir zivile Lösungen. Militärisches Denken darf nicht die Politik bestimmen! Dafür demonstrieren wir an Ostern 2016.

 Den Ostermarsch Saar unterstützen:

attac Saar und Untere Saar, Bike für Peace&New Energie, DGB Saar, DKP Saarland, DIE LINKE LV Saar, KV SB, Linksjugend [’solid].,Thomas Lutze (MdB), KPFSaarland, FrauengruppeCourage, Deutscher FreidenkerverbandRheinland-Pfalz/Saarland, AktionsbündnisFrieden / StolpersteineVk, Mehr Demokratiee.V. Saarland, GEW Saar,Internationaler VersöhnungsbundRegionalgruppe Saar, MLPD Saarbrücken, pax christi BistumsstelleTrier und Gruppe Saar,Ökumenisches Netz Rhein-Mosel-Saar, PiratenparteiSaarland, KinderorganisationRote Peperoni, VVN-Bundder Antifaschisten Saarland, Kloster am Rande der Stadt Saarbrücken. (Stand 22. Februar 2016)

In der Saarbrücker Zeitung erscheint heute eine Ankündigung im Landesteil. Hier der Online-Bericht:

„[…] Das Friedensnetz Saar rechnet am Ostersamstag mit etwa 200 Teilnehmern, die in Saarbrücken gegen den Krieg demonstrieren werden. Der Protest richtet sich auch gegen die heimische Rüstungsindustrie und US-Stützpunkte. 

. 56 Jahre nach dem ersten deutschen Ostermarsch von Hamburg zum Truppenübungsplatz Bergen-Hohne in der Lüneburger Heide, wo die Bundeswehr US-Atom-Kurzstrecken-Raketen vom Typ Honest John testete, begeben sich auch in diesem Jahr saarländische Friedensfreunde und Kriegsgegner auf eine Kurz-Demo in Saarbrücken. Ostersamstag wollen die Friedensmarschierer um 11 Uhr an der Johanniskirche aufbrechen und um 12 Uhr zur Kundgebung den St. Johanner Markt erreichen.

„Krieg ist die Fluchtursache Nummer eins“, sagte Ostermarsch-Organisator Thomas Hagenhofer (Friedensnetz Saar) der SZ. Als Redner werde der Journalist Andreas Zumach auftreten, der am UN-Sitz in Genf über die Weltorganisation berichtet. Zumach werde die Lage in Syrien ins Zentrum stellen, so Hagenhofer. „Wir fordern Verhandlungslösungen, aber bitte mit allen Kriegsparteien, auch den Kurden“, so der Ostermarsch-Organisator.

Der Ostermarsch sei auch Auftakt der Vortrags- und Demonstrations-Kampagne „Krieg beginnt hier. Widerstand dagegen auch“, sagte Waltraud Andruet von der Pax Christi-Gruppe Saar. „Öffentliche Gelöbnisse der Bundeswehr im Saarland nehmen zu, Jugendoffiziere sind in Schulen präsent. Dagegen wollen wir aufstehen“, sagte Andruet. Zudem soll gegen die Drohnen-Produktion beim saarländischen Rüstungshersteller Diehl protestiert werden. „Krieg ist nicht abstrakt. Es gilt, die Rüstungsindustrie auf zivile Produktion umzustellen“, betonte Hagenhofer. Auch die US-Stützpunkte Ramstein, Büchel und Spangdahlem in der Region stehen im Zentrum der Proteste der Friedensfreunde. Zumach spricht am Karfreitag, 18 Uhr, bereits im Atelier in Saarwellingen, Bilsdorferstr. 28, über den Umgang mit dem Islamischen Staat.

krieg-beginnt-hier.de“

Der Ostermarsch bildet den Auftakt für eine Reihe weiterer Aktionen im Frühling und im Sommer unter dem Namen „Krieg beginnt hier – Widerstand dagegen auch“ in der Region Saarland/Rheinland-Pfalz:

bild0.png

Weitere Infos: http://krieg-beginnt-hier.de/


2 Berichte des Saarländischen Rundfunks über den Ostermarsch:

http://sr-mediathek.sr-online.de/index.php?seite=7&id=39756 (Video)

http://www.sr.de/sr/home/nachrichten/politik_wirtschaft/Ostermarsch_Saarbruecken_Flucht100.html (Artikel)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ostermarsch Saar 2016

  1. nilzeitung schreibt:

    Das ist und bleibt wahrheit die sich nicht verstellen lässt,
    Wir sagen: NEIN zum Krieg! NEIN zum Terror!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s