Wie entstehen Kriege?

Ein Bösewicht bzw. Schurkenstaat schränkt die Pressefreiheit ein, bedroht die “Nationale Sicherheit” von westlichen Staaten und metzelt seine Bevölkerung nieder. So wird es zumindest in den Medien verzapft: Kriege entstehen als Reaktion auf „Bösewichte“. Elizabeth Murray, eine ehemalige CIA-Arbeiterin, berichtete am 16. September 2015 in einem Vortrag in Berlin, den sie gemeinsam mit Ray McGovern hielt, unter Anderem darüber wie ihr von ihrem damaligen Chef aufgetragen wurde nach Beweisen dafür zu suchen, dass Saddam Hussein Verbindungen zur Al-Quaida hatte. Da sie und ihr Team keine gefunden haben, und ihr auch gar nicht gesagt wurde was für bisherige Hinweise es dafür gab, musste ein anderer Grund für den Irak-Krieg her: so entstand das Märchen von angeblichen Massenvernichtungswaffen, die zwar wahrscheinlich existierten, aber anscheinend vom Westen selbst an Saddam Hussein geliefert wurden.

Also wie entstehen jetzt Kriege?

In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.” sagte Egon Bahr gegenüber einer Schulklasse. Und oberstem NATO-General Wesley Clarke wurde im Büro mitgeteilt, dass “wir sieben Staaten in fünf Jahren bombardieren werden“. „Bösewichte“ bzw. Vorwände mussten noch gefunden werden, die Absicht und die wirtschaftliche Motivation hingegen standen natürlich schon fest. Syrien, Iran, Irak, Libanon, Lybien, Somalia und Sudan standen auf der „Fünfjahresordnung“. In wie vielen dieser Länder schon bombardiert wurde oder Islamisten mit Waffen aufgerüstet wurden und das jeweilige Land somit vollkommen verwüstet und in die Steinzeit zurück versetzt wurde… kann man das überhaupt noch an einer Hand abzählen?

Man muss sich also die Frage stellen: Warum können Kriege geführt werden?

Nun, zwei hochrangige ehemalige CIA-Funktionäre und Analysten, einer von ihnen diente unter sieben US-Präsidenten, also richtige Insider, fanden ihren Weg nach Berlin, um genau diese Frage zu diskutieren. Kein einziger Nachrichtensender, keine Zeitung der „Mainstreampresse“, hielt es für nötig dort zu erscheinen und darüber zu berichten. Nicht die rundfunkgebührenfinanzierte ARD/ZDF, nicht der Spiegel, auch nicht die SZ… Niemand. Stattdessen muss man es aus der “Russischen Propagandapresse Russia Today” erfahren.

Das sollte als Antwort auf die Frage, „warum können Kriege geführt werden?“, fürs erste reichen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Grübelstübchen-Texte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wie entstehen Kriege?

  1. Pingback: Köpfung eines 13-jährigen Jungen durch US-finanzierte „moderate Rebellen“. ARD zeigt Michelle Obama, wie sie Beyoncé tanzt | Grübelstübchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s