Troika 1893

Dibujo-Alphonse-Daumier-Grecia-Inglaterra_EDIIMA20130316_0133_13

Karikatur von Alphonse Daumier. Text: Griechenland schuldet England- Kapital: 1.000.000, Ausgaben: 50.000, Falsche Ausgaben: 225.775, Zinsen: 20.000, Zinseszinsen: 137.000, Einkauf von Pistolen: 375.000, Insgesamt: Vier Millionen.

Die Griechen hatten während des Unabhängigkeitskrieges in London Kredite zu unvorteilhaften Bedigungen unterzeichnet, und 1832 garantierten die drei Schutzmächte Großbritannien, Frankreich und Rußland eine Anleihe von 60 Millionen Francs, die zum großen Teil für die Armee, König Ottos bayrische Verwaltung und für die Zinsen der Anleihen ausgegeben wurden. In den 1880ern wurden weitere Kredite unterzeichnet, die sich insgesamt auf 630 Millionen Drachmen beliefen, und von denen die Zinsen ein Drittel der Staatseinkünfte verzehrten. Als 1893 die weltweite Nachfrage für Griechenlands wichtigstes Exportgut Korinthen zusammenbrach, mußte Griechenland die Zahlung der Zinsen stark reduzieren und ging in der Folge bankrott. Seine wirtschaftliche Lage wurde weiterhin geschwächt durch die Niederlage im griechisch-türkischen Krieg von 1897, aus dem Griechenland mit einer Reparationsforderung der Türkei über 4.000.000 Türkische Pfund hervorging. Die Zahlung der Zinsen für den Kredit, der erhoben wurde, um die Reparationsforderung zu bezahlen, sowie die für Griechenland bestehenden Kredite wurden in die Hände einer internationalen Finanzkommission gelegt. Diese saß in Athen und bestand aus Repräsentanten der sechs vermittelnden Mächte Großbritannien, Rußland, Österreich-Ungarn, Deutschland, Frankreich und Italien. Die Rückzahlung der Kredite aus den Monopolen der Regierung abgesichert. Das waren Tabakzölle, Briefmarkensteuern und Einfuhrzölle, die im Hafen Piräus erhoben wurden. Diese Abmachung, die tatsächlich keinen Präzedenzfall kannte, war ein ernster Verstoß gegen Griechenlands finanzielle Souveränität. (Quellenangabe folgt)

Was hat sich nach 183 Jahren verändert? Nun die Griechen schauen nicht mehr in den Pistolenlauf der Briten. Heute sind es internationale Finanzinstitutionen, eingeleitet allen voran durch die Bundesrepublik Deutschland, welche den Revolver in einer modernen Ausgabe der Karikatur halten würde.. Vergleichen wir mal:

Die Griechen hatten während des Unabhängigkeitskrieges in London Kredite zu unvorteilhaften Bedigungen unterzeichnet„. -> Griechenland zahlte in den letzten Jahren enorme Zinsen für seine Kredite. Zwischen 2010 und 2014 hat allein Deutschland 360 Millionen Euro Zinseinnahmen erzielt.

[…] eine Anleihe…, die zum großen Teil für die Armee…ausgegeben wurde“ -> Trotz Staatspleite  und Einsparungen in sämtlichen gesellschaftlichen Bereichen gibt Griechenland enorme Summen für den Verteidigungshaushalt aus. Dieser macht um die 2 Prozent des Bruttoinlandsproduktes aus. Ein großer Profiteur ist Deutschland. 

Als 1893 die weltweite Nachfrage für Griechenlands wichtigstes Exportgut Korinthen zusammenbrach, mußte Griechenland die Zahlung der Zinsen stark reduzieren und ging in der Folge bankrott.“ -> Auch wenn Staatsgeldverschleuderung und Korruption eine Rolle spielten, ging Griechenland laut einer EZB-Studie erst im Zuge der weltweiten Finanzkrise, ausgelöst durch die Pleite der Lehman-Brothers, bankrott. Genau wie das Kippen von Nachfragedynamiken, ist die Staatspleite also zu einem gewissen Teil durch externe Faktoren bedingt.

„[…], sowie die für Griechenland bestehenden Kredite wurden in die Hände einer internationalen Finanzkommission gelegt.“ -> Troika 1893. Was damals sechs europäischen Mächten als Privileg zufiel, namentlich die Ausbeutung Griechenlands, bleibt heute einer Vereinigung aus IWF, EZB und Europäischer Komission vorbehalten.

 „Die Rückzahlung der Kredite aus den Monopolen der Regierung abgesichert.“ -> Eine Welle von Strukturanpassungsprogrammen, die staatliche Firmen privatisieren, den Gewinn aus dem Land schiffen und das Land in den Ruin treiben, kann man anscheinend im 20 sowohl als auch im 21. Jahrhundert beobachten. Siehe „Pleitegriechen- die Herrschaft des Demos auf dem Prüfstand“.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Grübelstübchen-Texte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s